Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

 

Vereinbarungen

Die Mitglieder der Diakonischen Gemeinschaft haben sich verbindliche Vereinbarungen gegeben.

Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

Vereinbarungen

Die Mitglieder der Diakonischen Gemeinschaft haben sich verbindliche Vereinbarungen gegeben.

Wir teilen ...

den christlichen Glauben.

Deshalb

  • feiern wir regelmäßig gemeinsam Gottesdienste und Heiliges Abendmahl
  • treffen wir uns zu Andachten, Bibelgesprächen, Rüstzeiten
  • pflegen wir Austausch über Glaubens- und Lebensfragen
  • beten wir füreinander
  • laden wir Menschen zum Glauben an Jesus Christus ein
  • halten wir Verbindung zu anderen Gemeinschaften, insbesondere innerhalb des Kaiserswerther Verbandes.

Wir teilen

... den Auftrag der Kirche zur Diakonie.

Deshalb

  • orientieren wir unser Handeln an Jesu Wort
  • wenden wir uns Menschen zu, indem wir haupt- oder ehrenamtlich in folgenden Bereichen tätig sind:

    • Pflege, Behandlung und Betreuung von kranken und behinderten Menschen
    • Erziehung von Kindern und Jugendlichen
    • Aus-, Fort- und Weiterbildung
    • Begleitung von Gästen
    • Serviceleistungen im Diakonischen Bereich    
    • Mitgestaltung von Gottesdiensten, Andachten, Rüstzeiten und Festen
    • Unterstützung von Auslandsprojekten u.a.

  • wollen wir uns darüber hinaus den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen stellen und offen für neue Aufgaben sein.

Wir teilen

... unsere Begabungen und Fähigkeiten.

Deshalb

  • schätzen wir unsere unterschiedlichen Berufungen, fördern unsere besonderen Begabungen und bringen diese in die Gemeinschaft ein
  • sorgen wir dafür, dass jede/jeder von uns das gemeinsame Leben mitgestalten und diakonische Aufgaben erfüllen kann
  • schaffen wir Möglichkeiten, dass die verschiedenen Generationen ihre Erfahrungen austauschen können.

Wir teilen

... materiellen Besitz.

Deshalb

  • geben wir einen festgesetzten Teil unseres Einkommens zur Erfüllung der Aufgaben in die Gemeinschaftskasse
  • stellen wir der Gemeinschaft für bestimmte Projekte bei Bedarf auch Privatbesitz leihweise zur Verfügung (z. B. Räume, Auto)

Wir teilen

... Freude und Schmerz.

Deshalb

  • feiern wir miteinander (Jubiläen, Jahres- und Gemeinschaftsfeste)
  • unterstützen uns in Krisensituationen der Gemeinschaft oder der Diakonissenanstalt
  • besuchen und unterstützen wir uns gegenseitig und helfen einander in Notfällen
  • nehmen wir Anteil am persönlichen Ergehen der Mitglieder (Geburtstage, Familienfeste, Krankheit, Todesfälle, Prüfungen usw.).