Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

 

Vereinbarungen

Die Mitglieder der Diakonischen Gemeinschaft haben sich verbindliche Vereinbarungen gegeben.

Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

Vereinbarungen

Die Mitglieder der Diakonischen Gemeinschaft haben sich verbindliche Vereinbarungen gegeben.

Wir teilen ...

den christlichen Glauben.

Deshalb

  • feiern wir regelmäßig gemeinsam Gottesdienste und Heiliges Abendmahl
  • treffen wir uns zu Andachten, Bibelgesprächen, Rüstzeiten
  • pflegen wir Austausch über Glaubens- und Lebensfragen
  • beten wir füreinander
  • laden wir Menschen zum Glauben an Jesus Christus ein
  • halten wir Verbindung zu anderen Gemeinschaften, insbesondere innerhalb des Kaiserswerther Verbandes.

Wir teilen

... den Auftrag der Kirche zur Diakonie.

Deshalb

  • orientieren wir unser Handeln an Jesu Wort
  • wenden wir uns Menschen zu, indem wir haupt- oder ehrenamtlich in folgenden Bereichen tätig sind:
    • Pflege, Behandlung und Betreuung von kranken und behinderten Menschen
    • Erziehung von Kindern und Jugendlichen
    • Aus-, Fort- und Weiterbildung
    • Begleitung von Gästen
    • Serviceleistungen im Diakonischen Bereich    
    • Mitgestaltung von Gottesdiensten, Andachten, Rüstzeiten und Festen
    • Unterstützung von Auslandsprojekten u.a.
  • wollen wir uns darüber hinaus den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen stellen und offen für neue Aufgaben sein.

Wir teilen

... unsere Begabungen und Fähigkeiten.

Deshalb

  • schätzen wir unsere unterschiedlichen Berufungen, fördern unsere besonderen Begabungen und bringen diese in die Gemeinschaft ein
  • sorgen wir dafür, dass jede/jeder von uns das gemeinsame Leben mitgestalten und diakonische Aufgaben erfüllen kann
  • schaffen wir Möglichkeiten, dass die verschiedenen Generationen ihre Erfahrungen austauschen können.

Wir teilen

... materiellen Besitz.

Deshalb

  • geben wir einen festgesetzten Teil unseres Einkommens zur Erfüllung der Aufgaben in die Gemeinschaftskasse
  • stellen wir der Gemeinschaft für bestimmte Projekte bei Bedarf auch Privatbesitz leihweise zur Verfügung (z. B. Räume, Auto)

Wir teilen

... Freude und Schmerz.

Deshalb

  • feiern wir miteinander (Jubiläen, Jahres- und Gemeinschaftsfeste)
  • unterstützen uns in Krisensituationen der Gemeinschaft oder der Diakonissenanstalt
  • besuchen und unterstützen wir uns gegenseitig und helfen einander in Notfällen
  • nehmen wir Anteil am persönlichen Ergehen der Mitglieder (Geburtstage, Familienfeste, Krankheit, Todesfälle, Prüfungen usw.).

Grundlagen der Diakonischen Gemeinschaft

Sie möchten mehr erfahren über unsere Grundlagen, die Ordnung der Diakonischen Gemeinschaft der Ev.-Luth. Diakonissenanstalt Dresden?

Unsere Grundlagen können Sie hier einsehen.