Hygienemanagement

Hygiene im Krankenhaus - das ist weitaus mehr als Hände desinfizieren. Hygiene ist  unverzichtbarer Bestandteil unserer täglichen Arbeit, um das Risiko von Gesundheitsschäden bei Patienten und Mitarbeitern zu minimieren.

Das Hygienebewusstsein jedes Einzelnen und das kritische Nachfragen, auch von Patientenseite aus, helfen mit, die Hygieneordnung und die dazugehörigen Handlungsanweisungen umzusetzen und einzuhalten.

Organisation

Das Diakonissenkrankenhaus verfügt über ein verbindlich geregeltes und etabliertes Hygienemanagement, für das der Ärztliche Direktor, Chefarzt Dr. med. Thorsten Jacobi, die Gesamtverantwortung hat.

S. Susanne Dunger, Fachkrankenschwester für Hygiene und Infektionsprävention, und S. Nicole Preller-Endrikat, Hygieneschwester in Ausbildung, stehen als Ansprechpartnerinnen für alle hygienerelevanten Fragen den Mitarbeitern des Arzt- und Pflegedienstes sowie den Patienten und Angehörigen zur Verfügung.
  


  

Zum Hygieneteam unseres Hauses gehören weiterhin Herr OA Dr. med. Andreas Bauer als hygienebeauftragter Arzt und ein uns beratender Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin.

Die auf jeder Station und in jedem Funktionsbereich benannten hygienebeauftragten Pflegefachkräfte tragen in allen Bereichen gemeinsam mit dem Hygieneteam für die Umsetzung der Hygieneordnung und den daraus resultierenden Handlungsanweisungen Sorge.

Mit dieser Personalausstattung und der regelmäßig tagenden Hygienekommission können wir die Anforderungen des Sächsischen Sozialministeriums an die Hygiene und Infektionsprävention in medizinischen Einrichtungen (MedHygVO-SN) und des Infektionsschutzgesetzes sowie die Richtlinien des Robert-Koch-Instituts gemeinsam erfolgreich umsetzen.

Notaufnahme Dresden: 0351 / 810-1708 Notaufnahme Niesky: 03588 / 264-0