Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

 

Förder- und
Betreuungsbereich

„Gut, dass wir einander haben, gut, dass wir einander sehn. Sorgen, Freuden, Kräfte teilen und auf einem Wege gehn. Gut, dass wir nicht uns nur haben, dass der Kreis sich niemals schließt. Und dass Gott, von dem wir reden, hier in unsrer Mitte ist.“
Manfred Siebald
Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

Förder- und
Betreuungsbereich

„Gut, dass wir einander haben, gut, dass wir einander sehn. Sorgen, Freuden, Kräfte teilen und auf einem Wege gehn. Gut, dass wir nicht uns nur haben, dass der Kreis sich niemals schließt. Und dass Gott, von dem wir reden, hier in unsrer Mitte ist.“
Manfred Siebald

Lebensraum für Menschen mit schwersten Behinderungen

Der Förder- und Betreuungsbereich bietet für Menschen mit schwersten Behinderungen einen zweiten Lebensraum neben Elternhaus oder Wohngruppe und ist somit eine Hilfestellung zur Erhaltung eines familiären Umfeldes. Während eines regelmäßigen Tagesablaufes erleben die Betreuten in fünf geschützten Gruppenbereichen Zeiten des Tätigseins, des Miterlebens, des Dazugehörens und des Ausruhens. Entsprechend ihrer individuellen Möglichkeiten ist ein stundenweiser Aufenthalt in der Werkstatt für behinderte Menschen möglich. Dort können Fähigkeiten durch leichte Tätigkeiten gefestigt oder durch neue Impulse erprobt werden.

Unsere Leistungen

  • Tagesbetreuung für 38 schwerbehinderte Erwachsene in fünf Gruppen
  • Unterstützung bei Aktivitäten des täglichen Lebens, z. B. Essen, Körperpflege und Hygiene
  • Individuelle Förderung lebenspraktischer Fähigkeiten
  • Tägliche Gruppenangebote in den Bereichen Wahrnehmung, Rhythmik und Sport, kreatives Gestalten und Musik, Kochen und Hauswirtschaft
  • Organisation der jährlichen Freizeitfahrt
  • Organisation von Festen und Ausflügen
  • Arbeitstraining in der benachbarten WfbM
  • Externe Therapieangebote (Physio-/ Ergotherapie, Logopädie)
  • Zusätzliche Betreuungsangebote auf Wunsch am Nachmittag
  • Angebot von Praktikumsplätzen in den Fachbereichen Ergotherapie, Heilerziehungspflege und Sozialassistenz

Ausstattung:

  • Fünf Gruppenräume mit Küchenzeile, Essplatz, Sitz/-Schlafecke und je zwei Sanitärräumen, je eine Terrasse mit Hochbeet
  • Je Gruppe ein Ruheraum, z. T. mit Pflegebetten und Deckenlift
  • Großer Therapieraum mit zwei Bobathliegen und Lifter
  • Kleiner Therapieraum mit Computer, Snoezelen-Raum
  • Großes Foyer mit Platz für gemeinsame Aktivitäten