Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

 

Meldung

Hier erfahren Sie Neuigkeiten aus dem Diakonissenkrankenhaus, den Berufsfachschulen, der DIAKO Seniorenhilfe, dem Dienstleistungsbereich und aus dem Mutterhaus. Wir stehen Ihnen gerne für Ihre Anfragen zur Verfügung.
Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

Meldung

14.12.2023Premiere im Diako

Am 12. Dezember ist das erste Kind nach dem neuen Betreuungskonzept des Hebammenkreißsaals zur Welt gekommen

Am Dienstag, 12.12., 11:11 Uhr, kam im Diakonissenkrankenhaus Dresden erstmals ein Kind im sogenannten Hebammenkreißsaal zur Welt. Die Eltern Anne und Marco hatten sich im Oktober für eine Geburt im Hebammenkreißsaal angemeldet. Nun sind sie überglücklich über die Geburt ihres gesunden Sohnes Mats. Das neue Betreuungskonzept hat sie dabei völlig überzeugt. „Unsere Entscheidung für eine Geburt im Diako stand bereits fest“, erinnert sich die Mutter Anne. „Bei dem Elterninfoabend haben wir dann erfahren, dass hier eine hebammengeleitete Geburt angeboten wird.“ Dem Paar war sofort klar, dass dieses Betreuungskonzept für sie genau das Richtige ist.

Das Konzept des hebammengeleiteten Kreißsaals bedeutet im Diakonissenkrankenhaus, dass die Frau kontinuierlich von mindestens einer Hebamme eins-zu-eins begleitet wird. Zur Geburt ist – statt eines Arztes – sogar eine zweite Hebammen anwesend. Die Betreuung erstreckt sich von den zwei Vorgesprächen bis zur Entlassung und erfolgt ausschließlich durch erfahrene Hebammen. Selbst im Fall einer notwendigen Versorgung von Geburtsverletzungen, zum Beispiel eines Dammrisses, können im Diako die Hebammen diese Aufgaben übernehmen, da sie als gesamtes Team in den vergangenen Monaten intensiv geschult wurden.

Eltern im Hebammenkreißsaal müssen hinsichtlich der Sicherheit keine Bedenken haben. Bei Komplikationen oder dem Wunsch nach starken Schmerzmitteln kann das Ärzt*innen-Team jederzeit ohne zeitliche Verzögerung hinzugezogen werden. Der Hebammenkreißsaal ist in die Räumlichkeiten der Geburtshilfe integriert, wodurch kein Personal- oder Raumwechsel während des Geburtsprozesses erfolgen muss. Zusätzliche Sicherheit bietet die neonatologische Fachabteilung des Diakonissenkrankenhauses, in der kranke und frühgeborene Kinder medizinisch versorgt werden können.

Im Diako wird das Betreuungskonzept der hebammengeleiteten Geburt konsequent umgesetzt. Der Hebammenkreißsaal ist eine Weiterentwicklung des geburtshilflichen Profils des Hauses, das bereits seit jeher natürlichen Entbindungen besondere Aufmerksamkeit schenkt. Mit der Einführung des Hebammenkreißsaals setzt das Diakonissenkrankenhaus diesen Weg konsequent fort.