Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

 

50 Jahre Gemeinschaft
am Nagelkreuz

Das Nagelkreuz von Coventry ist ein Zeichen der Versöhnung. Es lädt uns ein, für Frieden und Versöhnung zu beten. Das Nagelkreuz fordert uns heraus, in unserem Alltag Versöhnung zu üben und zu praktizieren - in allen Einrichtungen der Diakonissenanstalt, in unserer Stadt, überall dort, wo Menschen unsere Wege kreuzen.
Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

50 Jahre Gemeinschaft
am Nagelkreuz

Das Nagelkreuz von Coventry ist ein Zeichen der Versöhnung. Es lädt uns ein, für Frieden und Versöhnung zu beten. Das Nagelkreuz fordert uns heraus, in unserem Alltag Versöhnung zu üben und zu praktizieren - in allen Einrichtungen der Diakonissenanstalt, in unserer Stadt, überall dort, wo Menschen unsere Wege kreuzen.

Vor 50 Jahren überreichte Dompropst Williams aus Coventry der Diakonissenanstalt in Dresden das Nagelkreuz - das Zeichen für Versöhnung und Frieden der St. Michaels Kathedrale, die im Zweiten Weltkrieg von deutschen Luftangriffen zerstört wurde. Mit einem Fachtag zum Thema „Versöhnung lebt“ und einem Festgottesdienst erinnerte die Diakonische Gemeinschaft am 12. und 13. September 2015 an dieses Ereignis und den Versöhnungsdienst, der zum Wiederaufbau der Diakonissenanstalt geführt hat.

Dank und Austausch am Nagelkreuz

Die Diakonische Gemeinschaft der Diakonissenanstalt blickte an dem Festwochenende mit zahlreichen Gästen und vielen ehemaligen Teilnehmern des Jugendlagers aus England und Deutschland dankbar an die Ereignisse im Jahr 1965 zurück.

Da die Versöhnungsarbeit eine Aufgabe bleibt, die an Bedeutung nichts verloren hat, war der Blick auf die aktuelle Situation und in die Zukunft wichtig. Bei dem Fachtag waren die Teilnehmer eingeladen, sich in verschiedenen Workshops darüber auszutauschen, was heute aktuell an Versöhnungsarbeit in Hinblick auf die Flüchtlingsströme und Krisengebiete in der Welt geleistet werden kann.

Der Festgottesdienst am Sonntag, 13. September 2015, mit dem Vorsitzenden der Nagelkreuzgemeinschaften in Deutschland, Oberkirchenrat Dr. Oliver Schuegraf, sowie auch Reverend John Witcombe aus Coventry schloß das Festwochenende mit Dank und Austausch am Nagelkreuz ab.