Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

 

Brüche/Hernien

Im Folgenden finden Sie Informationen zu Brüchen/Hernien, die im Bauchzentrum behandelt werden.
Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

Brüche/Hernien

Im Folgenden finden Sie Informationen zu Brüchen/Hernien, die im Bauchzentrum behandelt werden.

Welche Hernien gibt es?

Als Hernien bezeichnet man Ausstülpungen des Bauchfells durch Bauchwandlücken (z. B. beim Leistenbruch) oder Schwachstellen (z. B. Narben nach Operationen). Diese Ausstülpung kann Organanteile aus dem Bauchraum beinhalten (Bruchinhalt). Deshalb bereiten Brüche oft Beschwerden oder der Bruchinhalt kann geschädigt werden (Einklemmung).

Die häufigsten Hernien sind:

  • Leistenhernie (80% der Hernien)
  • Femoralhernien
  • Nabelhernien
  • Narbenhernien

Wann muss operiert werden?

Eine nichtoperative Behandlung bringt bei Hernien keine Heilung. Deshalb sollten Brüche zur Vorbeugung von Komplikationen in der Regel immer operiert werden.

Wie wird operiert?

Hernien können offen (durch einen Schnitt über dem Bruch) oder minimalinvasiv (laparoskopisch) operiert werden. Zum Verschluss der Bruchlücke kann ein Kunststoffnetz implantiert werden. Dies verringert das Risiko eines erneuten Bruches gegenüber einer einfachen Naht. Welche Methode für Sie geeignet ist, erläutern wir Ihnen gern anhand Ihrer Befunde im persönlichen Gespräch. Haben Sie noch Fragen? Wenden Sie sich bitte an uns (Kontaktbüro Telefon 0351/810-1414).