Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

 

Sozialdienst

Uns ist es besonders wichtig, Sie bereits während des Krankenhausaufenthaltes auf die Zeit zu Hause nach der Behandlung  vorzubereiten. Dafür haben wir ein wirksames Entlassungsmanagement etabliert.
Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

Sozialdienst

Uns ist es besonders wichtig, Sie bereits während des Krankenhausaufenthaltes auf die Zeit zu Hause nach der Behandlung  vorzubereiten. Dafür haben wir ein wirksames Entlassungsmanagement etabliert.

Entlassungsmanagement

Unsere Pflegenden prüfen bereits am Tag ihrer Aufnahme, ob Sie zu Ihrer Entlassung Unterstützung benötigen könnten. Sollte das der Fall sein, werden Sie bereits während der Tage im Krankenhaus auf die Zeit zu Hause vorbereitet. Dabei stehen Ihnen, je nach Bedarf, verschiedene Mitarbeiter zur Seite. Welche Unterstützung Sie konkret erhalten, entscheidet Ihr behandelnder Arzt und ihre Pflegenden gemeinsam mit Ihnen und auf Wunsch mit Ihren Angehörigen.

Am Entlassungstag erhalten Sie alle benötigten Unterlagen von den Pflegenden die Sie betreuen. Selbstverständlich sind darin ein Arztbrief, bei Bedarf eine Krankschreibung sowie entsprechende Rezepte und Verordnungen enthalten. Sollte es notwendig sein, erhalten Sie auch Medikamente zur Überbrückung bis zum nächsten Werktag.

In unserem Patienteninformationszentrum erhalten Sie und Ihre Angehörigen bei Pflegebedarf nach Ihrer Entlassung Beratung.

(Foto: Uwe Völkner)

Sozialdienst

Unser Sozialdienst informiert und berät Sie über Leistungen verschiedener Unterstützungsangebote, über Formen und Kosten der weiteren ambulanten oder stationären Versorgung und begleitet Sie auf Wunsch bei deren Inanspruchnahme.

  • Unterstützung bei der Einleitung von Rehabilitationsmaßnahmen
  • Beratung zu wirtschaftlichen und sozialrechtlichen Fragen
  • Hilfestellung bei der Beantragung von Sozialleistungen
  • Ansprechpartner bei psychosozialen Problemen
  • Vermittung ambulanter Kontakt-, Beratungs- und Behandlungsstellen

Pflegeüberleitung

Die Pflegeüberleitung bereitet die Entlassung aus dem Krankenhaus vor. Hier bekommen Sie Hilfe und Beratung bei Fragen rund um die Versorgung Zuhause.

Wir helfen Ihnen dabei, den Pflege- und Unterstützungsbedarf zu ermitteln und gegebenenfalls die passende Nachbetreuung zu organisieren. Wir unterstützen Sie zum Beispiel bei der Organisation von:

  • ambulanter Nachbetreuung durch einen Pflegedienst
  • Unterstützung bei der Beantragung einer Pflegestufe
  • Essen auf Rädern
  • Hauswirtschaftshilfe
  • Hilfsmitteln (Rollstuhl, Rollator, Hausnotruf etc.)
  • Pflegematerialien (Handschuhe, Bettschutzeinlagen oder Ähnliches
  • Vermittlung von Pflegeexperten  (z. B. für Wundversorgung)

Außerdem können pflegende Angehörige hier in kleinen pflegerischen Tätigkeiten Schulungen erhalten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Claudia Dietrich.