Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

 

Hausärztliche Versorgung

Das „Facharztzentrum am Diako“ ist ein Medizinisches Versorgungszentrum in der Dresdner Neustadt. Mit hausärztlichen und urologischen Sprechstunden erweitert es die ambulanten Angebote auf dem Campus der Diakonissenanstalt Dresden.
Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

Hausärztliche Versorgung

Das „Facharztzentrum am Diako“ ist ein Medizinisches Versorgungszentrum in der Dresdner Neustadt. Mit hausärztlichen und urologischen Sprechstunden erweitert es die ambulanten Angebote auf dem Campus der Diakonissenanstalt Dresden.

Die hausärztlich-internistische Versorgung umfasst die Prophylaxe, Diagnostik, Therapie und Verlaufskontrolle allgemeiner und internistischer Krankheitsbilder. Wir bieten dazu eine umfangreiche, qualifizierte und persönliche Betreuung und Beratung an, die auf jeden Patienten individuell zugeschnitten ist.

Dazu gehören u. a.:

  • Vorsorgeuntersuchungen („Check up“)
  • Impfberatung und Durchführung von Schutzimpfungen
  • Psychosomatische Grundversorgung (ab Frühjahr 2016)

Apparative Diagnostik, u.a.:

  • Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane, der Schilddrüse und von Blutgefäßen
  • Langzeitblutdruckmessung
  • Lungenfunktionsdiagnostik
  • Ruhe-EKG
  • Belastungs-EKG (Fahrradergometrie)

Labordiagnostik, u.a.:

  • Diabetesdiagnostik und -verlaufskontrolle
  • Laktoseintoleranzdiagnostik
  • Allgemeine und spezielle, auch mikrobiologische Untersuchungen, zum Beispiel des Blutes oder Urin

Angebotene Behandlungen vor Ort sind u. a.:

  • Inhalationstherapie bei Atemwegs- und Lungenerkrankungen

                                  

Aktuelles zur Grippeschutzimpfung

Ab sofort bietet das Facharztzentrum am Diako die Grippeschutzimpfung an. Die Impfung schützt vor der Virusgrippe (Influenza) und muss jedes Jahr wiederholt werden.

Die Impfung wird für alle Personen empfohlen, besonders für diejenigen, die häufiger mit dem Grippevirus in Kontakt kommen können, zum Beispiel Mitarbeiter in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr. Außerdem sollen sich Personen mit Lungenkrankheiten oder anderen chronischen Erkrankungen sowie ältere Personen impfen lassen. Die Impfung bezahlt in den meisten Fällen Ihre Krankenhasse.