Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

 

Aktuelles

Hier erfahren Sie Neuigkeiten und aktuelle Termine aus dem Diakonissenkrankenhaus, den Berufsfachschulen, der DIAKO Seniorenhilfe, dem Dienstleistungsbereich und aus dem Mutterhaus. Wir stehen Ihnen gerne für Ihre Anfragen zur Verfügung.
Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

Aktuelles

Hier erfahren Sie Neuigkeiten und aktuelle Termine aus dem Diakonissenkrankenhaus, den Berufsfachschulen, der DIAKO Seniorenhilfe, dem Dienstleistungsbereich und aus dem Mutterhaus. Wir stehen Ihnen gerne für Ihre Anfragen zur Verfügung.

03.01.2019Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gesucht

Der Hospizdienst der Diakonissenanstalt Dresden bietet regelmäßig einen Ausbildungskurs an, der das nötige Wissen zur Begleitung Schwerkranker und Sterbender und den Umgang mit deren Angehörigen vermittelt.

Der Ausbildungskurs beansprucht einen Zeitraum von acht Monaten. Der Kurs umfasst 100 Stunden theoretischen Unterricht und 20 Stunden Praktikum. Das Praktikum wird als Besuchspraktikum in den Pflegeheimen der DIAKO Seniorenhilfe in Dresden und Radebeul und auf Wunsch auch im Diakonissenkrankenhaus durchgeführt.

Die Kursmodule finden in den Räumlichkeiten des Hospizdienstes, Holzhofgasse 29, in Dresden statt. Der nächste Kurs beginnt am 1. Februar 2019.

Interessierte, die sich eine Tätigkeit als Hospizhelfer vorstellen können und Offenheit, Toleranz und Empathie für die Betroffenen mitbringen, sind herzlich eingeladen, mit dem Ambulanten Hospizdienst Kontakt aufzunehmen.

Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst
Anmeldung unter Telefon 0351/810-1919
hospizdienst@diako-dresden.de

Der Ambulante Hospizdienst ist eine Einrichtung der Diakonissenanstalt Dresden. Sein Anliegen ist es, schwer kranke und sterbende Erwachsene am Lebensende zu begleiten und deren Angehörige zu unterstützen. Hauptamtliche Mitarbeiter und ehrenamtliche Hospizhelfer besuchen die Menschen in dieser schwierigen Situation zu Hause, in Altenzentren oder in Krankenhäusern und begleiten sie auf ihrem letzten Weg. Für Trauernde stehen außerdem geschulte Trauerbegleiter und spezielle Angebote wie ein Trauercafé zur Verfügung.