Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

 

Aktuelles

Hier erfahren Sie Neuigkeiten und aktuelle Termine aus dem Diakonissenkrankenhaus, den Berufsfachschulen, der DIAKO Seniorenhilfe, dem Dienstleistungsbereich und aus dem Mutterhaus. Wir stehen Ihnen gerne für Ihre Anfragen zur Verfügung.
Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

Aktuelles

Hier erfahren Sie Neuigkeiten und aktuelle Termine aus dem Diakonissenkrankenhaus, den Berufsfachschulen, der DIAKO Seniorenhilfe, dem Dienstleistungsbereich und aus dem Mutterhaus. Wir stehen Ihnen gerne für Ihre Anfragen zur Verfügung.

31.10.2017Luther-Baum in der Diakonisssenanstalt Dresden

Zum Reformationsjubiläum wurde heute ein Apfeldorn zwischen Diakonissenhauskirche und Schmetterlingshaus gepflanzt.

Damit schließt sich der Kreis zum Gedenken an 500 Jahre Reformation. Im Anschluss an den heutigen Festgottesdienst pflanzten Martin Luther und Katharina von Bora höchstpersönlich einen Apfeldorn in der Nähe der Diakonissenhauskirche und des Schmetterlingshauses und ließen damit den Martin Luther zugesagten Ausspruch vom Apfelbaum Gestalt werden. "Auch wenn ich wüsste, dass morgen die Welt zugrunde ginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“

Auszug von Martin Luther und Katharina von Bora mit Schaufel und Gießkanne aus der Diakonissenhauskirche, im Hintergrund Oberin S. Esther Selle und Rektor Dr. Thilo Daniel

Die Diakonische Gemeinschaft der Ev.-Luth. Diakonissenanstalt Dresden hatte anlässlich des Reformationsjubiläums die Patenschaft von einem der 500 Reformations-Bäume übernommen und diesen im Mai im Luthergarten in Wittenberg gepflanzt. Mit den Bäumen im Luthergarten und den gepflanzten Bäumen in vielen Kirchgemeinden in Deutschlands und in aller Welt wird an die weltweite Ausstrahlung und Bedeutung der Reformation, die durch Martin Luther von Wittenberg ausging, erinnert und ein Zeichen für Frieden und Verständigung in einer von Krisen geschüttelten Welt gesetzt.

Inschrift: Dieser Apfeldorn wurde am 31. Oktober 2017 durch die Diakonische Gemeinschaft für die Ev.-Luth. Diakonissenanstalt Dresden e.V. gepflanzt. Er steht in Verbindung mit einem Baum in der Lutherstadt Wittenberg, der im dortigen Luthergarten in Vorbereitung auf das Reformationsjubiläum 2017 gepflanzt wurde. Damit dokumentieren wir die weltweite Ausstrahlung und Bedeutung der Reformation, die durch Martin Luther von Wittenberg ausging.