Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

 

Aktuelles

Hier erfahren Sie Neuigkeiten und aktuelle Termine aus dem Diakonissenkrankenhaus, den Berufsfachschulen, der DIAKO Seniorenhilfe, dem Dienstleistungsbereich und aus dem Mutterhaus. Wir stehen Ihnen gerne für Ihre Anfragen zur Verfügung.
Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

Aktuelles

Hier erfahren Sie Neuigkeiten und aktuelle Termine aus dem Diakonissenkrankenhaus, den Berufsfachschulen, der DIAKO Seniorenhilfe, dem Dienstleistungsbereich und aus dem Mutterhaus. Wir stehen Ihnen gerne für Ihre Anfragen zur Verfügung.

31.08.2015Perspektivwechsel in sozialen Berufen

Die Geschäftsführerin der AOK Plus für Sachsen und Thüringen, Andrea Epkes, arbeitet für einen Tag auf einer Pflegestation des Diakonissenkrankenhauses

Die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen haben zum sechsten Mal Vertreter aus Politik, Verwaltung, Krankenkassen, Wirtschaft, Hochschulen und Medien zur „Aktion Perspektivwechsel“ eingeladen. Unter dem Motto „Den Blick verändern“ arbeiten die Teilnehmenden für einen Tag in einer sozialen Einrichtung der Freien Wohlfahrtspflege – um die Situation in einem Krankenhaus, Altenpflegeheim oder in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen hautnah mitzuerleben.
Die Geschäftsführerin der AOK Plus für Thüringen und Sachsen ist dieser Einladung gefolgt und hat für einen Tag die Pflegefachkräfte auf Station 2b der Klinik für Innere Medizin im Diakonissenkrankenhaus unterstützt. „Mit meiner Teilnahme an der Aktion Perspektivwechsel wollte ich mein Interesse für die Tätigkeit der Pflegefachkräfte zeigen. Durch meinen Einsatz habe ich einen Einblick in den Berufsalltag gewonnen und in Gesprächen mit den Mitarbeitern erfahren, vor welchen besonderen Herausforderungen die Pflege steht“, so die Geschäftsführerin Andrea Epkes.
Mit der Aktion wollen die Wohlfahrtsverbände für eine stärkere Wertschätzung der sozialen Berufe im Freistaat werben. Ziel ist es, dass Personen des öffentlichen Lebens sowie Entscheidungsträger und Akteure in der Sozialpolitik den Alltag in den sozialen Diensten und Einrichtungen kennen lernen und sehen, wie sich politische Entscheidungen auf die Lebensverhältnisse der Betroffenen auswirken. Angesichts des steigenden Bedarfes bei sozialen Berufen wird es immer wichtiger, um eine breite Anerkennung dafür zu werben und junge Menschen dafür zu gewinnen.
Die Diakonissenanstalt Dresden ist Mitglied im Diakonischen Werk der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens e.V., das als Spitzenverband zur Liga Sachsen der Freien Wohlfahrtspflege gehört und sich an der „Aktion Perspektivwechsel“ beteiligt.