Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

 

Projekte

In jedem Schuljahr bearbeiten die Schülerinnen und Schüler der Werkstufe verschiedene Themen im Unterricht wie z. B. Ländererkundungen, die Zubereitung von landestypischen Speisen oder die Erprobung von Musikinstrumenten und verschiedenen Kunsttechniken.
Notaufnahme Dresden 0351/810-1708
Notaufnahme Niesky 03588/264-0

Projekte

In jedem Schuljahr bearbeiten die Schülerinnen und Schüler der Werkstufe verschiedene Themen im Unterricht wie z. B. Ländererkundungen, die Zubereitung von landestypischen Speisen oder die Erprobung von Musikinstrumenten und verschiedenen Kunsttechniken.

„Freunde“ - ein Kinderbuch von Helme Heine und der Schulanfang

Am 17.8.2019 feierten die fünf Schülerinnen und Schüler der Unterstufe 3 mit ihren Familien und dem Klassenteam ihre Schuleinführung an der Schule am Burkersdorfer Weg. Im Schulanfangsgottesdienst spielten ihnen die SchülerInnen der Oberstufe 4 die Geschichte von den drei Freunden Jonny Mauser, dem dicken Waldemar und Franz von Hahn vor. Gemeinsam erleben die Freunde Abenteuer des Lebens mit all seinen Höhen und Tiefen. Dabei meistern sie jede Situation, helfen sich gegenseitig und können sich immer aufeinander verlassen. Den „Mullewappsong“ noch im Ohr sahen wir uns im Unterricht anschließend das Kinderbuch „Freunde“ ganz genau an. Wir lernten die Tiere Maus, Huhn und Schwein mit ihren Besonderheiten kennen und probierten die im Buch beschriebenen Erlebnisse selbst aus. Wie ist es, als Hahn verkleidet alle anderen Kinder musikalisch und mit lautem „Kikeriki“ auf einer Taste zu wecken? Schmeckt uns Käse auch so gut wie der Maus? Wie sitzt es sich zusammen auf einer Art Hühnerstange? Und können wir auch eine gemeinsame Bootsfahrt auf dem Trockenen machen? Auf jeden Fall konnten wir all das tun und hatten jede Menge Spaß. Dabei lernten wir nicht nur die drei Freunden gut kennen, sondern auch uns gegenseitig gleich dazu. Es zeigten sich deutliche Vorlieben, ungeahnte Interessen und verschiedene Möglichkeiten miteinander zu kommunizieren. So haben wir uns auf jeden Fall gut miteinander bekannt gemacht und sind nun bereit das Abenteuer Schule gemeinsam in Angriff zu nehmen.

Franziska Klingner