Kontinenz- und Beckenbodenzentrum

Speziell ausgebildete Chirurgen, Urologen und Gynäkologen behandeln fachübergreifend Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen
und Funktionsstörungen des Beckenbodens.

Als Beckenboden bezeichnen wir verschiedene Muskeln und Gewebe, die unsere Bauchhöhle nach unten begrenzen. Sie halten Harnblase, Genitalorgane und Enddarm in der richtigen Position.

Sind die Muskeln des Beckenbodens geschwächt und überdehnt oder sind Nerven in diesem Gebiet geschädigt, ergeben sich Störungen der Haltefunktion. Dadurch kann es zu unfreiwilligem Harn oder Stuhlverlust, Entleerungsstörungen von Darm oder Blase und Absinken von Harnblase, Gebärmutter, Scheide oder Darm kommen.

Diese Probleme muss man heute nicht mehr hilflos tolerieren, man kann sie behandeln lassen: Speziell ausgebildete Chirurgen, Urologen und Gynäkologen kümmern sich fachübergreifend um entsprechende Patientinnen und Patienten.

Am Diakonissenkrankenhaus Dresden arbeiten die benannten Ärzte kooperativ zusammen und sorgen für eine optimale Patientenversorgung.

Notaufnahme Dresden: 0351 / 810-1708 Notaufnahme Niesky: 03588 / 264-0